Erotikecke / Erotische Geschichten / Archiv Für Zugestiegene: Startseite 
[Das erotische Bild] [Erotische Geschichten] [Kontaktanzeigen] [... Artikel dazu]


 zurück zur Hauptauswahl

 zurück zur Auswahl dieses Künstlers

 monatlichen Wertung

Werbung:
Ars Vivendi  - Erotische Mode, Literatur und Kunst
Schreibe Auftragsgedichte für viele Anlässe

>> Informationen gibt's hier >>
Nur für die Besucher ab 18 Jahre - Erotische Amateur-Livecams!
Haut an Haut

Ich freue mich auf dich, auf deine Hände, auf deine Lippen, auf deine Zunge ... aber genauso freue ich mich auf einen Austausch mit dir - klingt schon wieder so doppeldeutig... auf das Reden, das Lachen, das Schweigen mit dir. Angesichts der Intimität unserer Beziehung freue ich mich auch auf den Austausch von Körperflüssigkeiten... auf deinen Speichel, deinen Schweiß... auf den Erguß deiner Leidenschaft... magst du den auf mir verteilen... weiß nicht, ob ich ihn im Mund haben möchte... muss ich ganz spontan entscheiden... aber wenn du deinen Saft auf meiner Brust verstreichst, einmassierst... das mag ich sehr... es wäre zum Heulen schön... überhaupt fange ich in solcher Situation manchmal das Weinen an... nichts Schlimmes, genau das Gegenteil, eben zum Heulen schön...
Ich denke viel an dich... stelle mir vor, was ich gern mit dir täte... ich liebe diesen totalen Körperkontakt... möchte dir ganz nah sein... möchte deinen gesamten Körper erkunden, mit den Händen, mit den Fingerspitzen, mit der Zunge deine Haut erobern, deine Gefühle wecken, deine Sinne erregen... möchte dein Gesicht bedecken mit tausend kleinen, leichten aber nicht flüchtigen Küssen, möchte mit meiner Zunge deinen Hals hinabgleiten, abwechselnd saugend, knabbernd, beißend und deine Brustwarzen umspielen... mal ganz sanft, ganz zart und mal ganz wild und ganz gierig an ihnen lutschen und lecken, an ihnen saugen und mich dabei mit meinen Fingernägeln an dir festkrallen... vielleicht an deinen Oberarmen oder deinem Rücken... aber noch lieber an deinem Po... mein Mund wandert tiefer auf die Höhe deines Beckens, deiner Hüften... ich kann dich riechen... süßer, geiler Gestank... anders als meiner... ich knie neben dir, konzentriere mich nur auf dich ... meine rechte Hand streichelt, knetet weiter deine Brustwarzen... abwechselnd die recht und die linke... abwechselnd sanft und heftig... meine linke Hand sucht den Weg zu deinen Innenschenkeln... wandert zuerst ein Stück tiefer in die Kniekehle... kitzelt, neckt... und dann zurück auf den weichen, warmen Pfad deiner Haut... bis ich dein Schamhaar spüren kann... bis ich deine weichen und doch strammen Hoden in meiner Hand wiegen kann, sie kneten kann, sie massieren kann... mein Mund küsst dein Schambein, umspielt deine Härchen... meine Zunge windet sich wie eine Schlange durch das Gebüsch deines Lustgartens... durch das Gebüsch bis zum Fuße des Baumstammes... vorsichtig, auf eine Reaktion wartend, lecke ich den Stamm sanft an... nehme ihn zwischen meine Lippen und presse und sauge an ihm... gleite mit meiner Zunge hinauf an diesem harten, festen, fleischigen Etwas... es zuckt und ich kann es spüren: dein Innerstes bebt... meine Zunge schlängelt sich feucht und warm hinauf zur Krone, zur Spitze deiner Lust... ich lecke an dir... verteile meinen Speichel auf dir, der sich mit deiner Flüssigkeit vermischt... süßer, geiler Gestank wird noch viel intensiver... ich umschließe mit meinem Mund deine Krone... nehme sie auf in mir... spiele mit ihr... meine Lippen wandern den Schaft hinab und ich fühle dich ganz tief in mir drin... dein Stamm ist umschlossen von meinem warmen, weichen, feuchten, lüsternen Mundraum... jeder Zentimeter wird abgeleckt, angefeuchtet, angeknabbert... meine Hände halten deinen Stamm fest und mein Mund umspielt die Krone... ich fahre mit meiner Zunge zwischen jede kleine Ritze, in jede kleine Spalte, zwischen jede Unebenheit in deiner Haut... während dessen bewegt sich meine Hand auf und ab mit sanftem Druck... und mit festem, hartem Druck... und meine Zunge tanzt auf deiner Spitze... ich treibe dich an... treibe dich voran... treibe dich immer höher...bis deine Lust schier unendlich scheint, bis deine Leidenschaft ein Ventil braucht... ja, Lieber, ja, komm, teile deine Lust mit mir... gib mir von dir, lass mich spüren, wie es dir geht, wie es dir gefällt...

Zeit zum Entspannen... dreh dich rum, leg dich auf den Bauch...lass mich dich streicheln... die Schultern... die Rippen hinab bis zur Taille... meine Hände massieren deinen Po, kneten ihn, kneifen ein bisschen... ich küsse, lecke, beiße ihn ganz sanft... meine Hände wandern die Beine entlang bis zu den Kniekehlen... kitzeln, spielen dort ein bisschen doch treten bald den Weg zurück an... und landen wieder auf deinem Po... ich lege mich mit meinem gesamten Körper auf dich... mein Kopf liegt neben deinem, ich flüstere dir ins Ohr, was du schon lange nicht mehr gehört hast... meine Brust spürst du auf deinem Rücken... meinen Bauch, mein Becken, meine feuchte Grotte, die Härchen ebenso... meine Beine schmiegen sich an deine... Haut auf Haut... Haut an Haut... ganz nah...

Dreh dich um... küss mich...

Hier klicken, um diesem Beitrag Deine Stimme zu geben.

Schreib ihr Deine Meinung: carmen.ritter@htp-tel.de

Oder gleich einen Gästebucheintrag dazu?

Werbung:
TeenieHotel - Versaute Teenies erwarten Dich!
TeenieHotel - Versaute Teenies erwarten Dich!

Mitarbeit...
Du hast schon selbst schöne Fotos von Dir machen lassen, oder machst sie von jemand anderen? Oder Du bringst sie mit dem Pinsel auf die Leinwand? Oder ... ? Vielleicht findet es hier Aufnahme?

Schreib', was Dich bewegt: leitner@wiend.at


http://www.wiend.at
E-Mail:leitner@wiend.at