Erotikecke / Erotische Geschichten Für Zugestiegene: Startseite aktuellste Beiträge 
[Das erotische Bild][Erotische Geschichten] [Kontaktanzeigen] [... Artikel dazu]


 Klick einen der Namen weiter unten an

 Monatliche Wertung

Werbung:
Klicke hier für ein tägliches kostenloses FetischBild!
Dein persönliches Auftragsgedicht:
- Geburtstag
- Hochzeit
- Pensionierung
- Liebesbeweis
- und vieles mehr

>> informiere Dich >>
Eva Wittmann

Der treibende Puls antwortete seinem Atem. "Weiter . . . weiter . . . Es ist so echt. Echter, ehrlicher, dichter -"
Katja Heimberg

Jener teuflische Blick entblößt ihre zarte Haut auf rosa-roten Decken. Er ist glücklich ...
Gerhard Köber

Ich sah deine Lust,
schmeckte dein Verlangen
Du gabst mir die Brust,
du hast mich empfangen

Marina Soral

Ich möchte sein Gesicht sehen, seine Leidenschaft spüren. Ich will ihn fühlen, berühren, streichelnd liebkosen, will zu ungeahnten Höhenflügen mit ihm ansetzen.
Kira

Er betrachtete lange und ausgiebig meinen Körper, untersuchte lustvoll meine feuchte Ritze und äußerte den Wunsch mich dort rasieren zu wollen.
Egon Tenert

Die Wärme ihres schlanken Leibes
Möcht´ so gerne nah´ ich spüren
Bernard Priest

Erregung spuert der Mann beim tanzen,
wenn manche Frauen dabei schwanzen,
sie druecken ihren Schambeinhuegel,
an maennlich leicht erregten Zuegel,
Knightryder

Als Margot erwachte, merkte sie, dass sie sich nicht bewegen konnte. Sie stellte fest, dass ihre Hände und Füsse einzeln mit dicken Seilen an ihr Bett gebunden waren, ...
Annika Senger

Schon eh' ich sie koste,
streichelt ihr Saft mir den Gaumen;
süßheißer Purpur betröpfelt mein Bett.
"Leck auf!" flüstern sie laut
Jürg Kilchherr

Von den anfänglichen Streicheleinheiten konnte nun keine Rede mehr sein. In unregelmässigen Abständen stiess er ihren Körper in ruckartigen Bewegungen von sich, um sie Sekunden später in Bessenheit wieder an sich zu reissen.
Dark Helen

Ach ja, lächle ich in mich rein, Freitag ist ja auch noch immer FKK Tag, um so besser, denn außer meinen Bademantel und meinen knallgelben riesigen Saunatuch habe ich eh keine Klamotten weiter dabei.
Reinhard Leitner

Lippen Deine Knospen ehren,
streichle Dich, Dein Duft will nähren,
meiner Nase gar wilder Rausch,
mit den Ohren die Atmung lausch,
Tatjana Aton

Jede sanfte Berührung war Balsam auf der nackten, heißen Haut
Hans

Viel Spielraum blieb ihr nicht, wenn sie nicht ständig frei dastehen wollte. Es war einfach perfekt - die kleinste Bewegung ließ den Rock hochrutschen, bis der Rand der Strümpfe sichtbar wurde, ein wenig zu weit gebückt, schon konnte ein jeder noch mehr sehen.
E.Ro

Sie konnte hier im Wasser ihre Beine um seinen Körper legen, ... Als sie so ganz dicht an ihn heranrückte, konnte sie seinen Stamm deutlich spüren. Das konnte ja nicht wahr sein, er hatte sich hier fast entkleidet im Wasser und drückte ihren Unterleib an sich.
Robert Karner

Barbara begann leicht zu stöhnen und atmete immer heftiger je näher ich ihrer Scham kam. Jetzt konnte ich bereits ihre weichen Schamhaare spüren und dass sie bereits sehr feucht war!
Carmen Ritter

... magisch nach vorne gezogen zu deinen süßen Brüsten... sie umfassen, zärtlich massieren, die Fingerspitzen über die hart werdenden Knospen streichen...
Ruth Gogoll

Langsam ließ ich meine Hand hinuntergleiten bis an den Rand ihres Slips, beherrschte mich aber und fuhr wieder zurück. Ich wollte schon sehr gern wissen, wie es zwischen ihren Beinen aussah, aber ich respektierte ihren Wunsch, das nicht zu früh zu erfahren.
Marianne Bayer

Sie murmelte so leise, dass er gewiss kein Wort verstand. Doch sein Mund stülpte sich über ihre Lippen, Zungen stießen rüber-und-nüber von Mund zu Mund, seine Hand rieb über ihre Nässe, bis sie vor Stöhnen seinen Mund loslassen musste und zu Boden sank.
Gabriele Hasmann

Durch jede Faser quillt seufzend Extase
Einmal weich, dann hart, treibt er mich voran
Markus Rupprecht

Sie sagte nicht "komm", fragte nicht "wo bist du", rieb nur sacht die Knie aneinander. Ihre Beine waren hell und zart wie ihr Gesicht, und ohne Bluse tanzten die Schatten auf ihrer Brust noch lieblicher im Takt der Atmung.
Helmut Hoffmann

Ich küsste ihre roten Lippen, ganz zart vorerst, dann wurde meine Zunge fordernder und wir verschmalzen in einem intensiven Kuss. Meine rechte Hand fand ihre Brüste und streichelte sie zärtlich.
Peter K.

Ich war ziemlich überrascht und brachte nur ein verlegenes »Ä äh...« heraus. Ich spürte ihren weichen Rock an meinen nackten Beinen und ihre warmen Oberschenkel auf den meinen liegen. Langsam beugte sie ihren Oberkörper vor, mir entgegen. So nah, dass ich schließlich ihren Busen sanft an meiner Brust spürte.
Lothar

Wir liegen auf dem Rücken. Danae schmiegt über meinem Arm, den Kopf auf meiner Schulter. Ich spiele schon wieder mit den Fingern an ihren harten Brustwarzen herum. Massiere sie ganz leicht. Sie schnauft dann immer so leise. Das liebe ich.
Rayenne Phillipps

Unwillkürlich musste Heike schmunzeln. Langsam tastete sie mit einer Hand zu der Knopfleiste ihrer Bluse und öffnete die oberen beiden Knöpfe. Der junge Mann schaute gebannt auf ihre Hand und schluckte, als der Ansatz ihre vollen Brüste sichtbar wurde.
Gabriele Hasmann

... Wie zufällig ruhte ihre Hand nur knapp unterhalb ihres Höschens. Sie strich mit dem Finger über die heiße Kuppe, die sich unter dem zarten Stoff wölbte. ...
Maria Vargas

... nur in dir nackt und frei.
Und doch gefangen:
Deine Schenkel sind mir die liebsten Zangen,
dein Mund besiegelt diesen Bund ...
Pascale Marcel

Sie konnte sie weiterhin spüren, die Blicke und auch die Wärme die sich langsam in ihrem Körper ausbreitete. Gedanken jagten durch ihr nicht denken wollendes Gehirn und endeten doch im imaginären Nichts.
Ingo

Eva zog ihn, ohne auch nur den geringsten Widerstand zu spüren, zu sich in das Wasser; spürte seinen festen, nackten Körper auf ihrem. Wie er ganz sacht und langsam auf sie sank, sie mit einem Kuss fesselte.
Sonja

ohne deine lippen auf den meinen
ohne deine zunge zwischen meinen beinen
ohne dein sperma auf meiner brust
ohne deinen blick, so voller lust ...
Peter

Ich konnte fühlen,
wie Dein Körper anfing zu beben,
als ich ihn gegen meine Leibesmitte bewegte,
und wir mit geschmeidigen, ...
Andrea

Ihre Lippen waren fast so wunderschön wie ihre Augen; deswegen küsste ich sie.
Oder auch nicht.
Ulrike

faß
ich
überlaufend herz
wer ich mich
Christian

Sie bewegte sich phantastisch zu der Musik. Mit erotischen Bewegungen näherte sich mir, ergriff meine Hand, drehte sich um und führte sie zu ihrem Reißverschluß des Abendkleides.
Bianca

Abrupt und unerwartet intensiv spüre ich wieder meine Nacktheit, schwelge in der wollüstigen Vorstellung, ihn zur "Liebe" zu zwingen, zu unterwerfen, zu haben!
Josef

Der Kondor in den Anden segelt,
es quietscht, wenn man im Regen vögelt.
Der Kondor hat es noch sehr weit,
ein Griff: schon sinkt, schon fällt das Kleid.
Tanja

Er betrachtete Angelika, die ihm den Rücken zugewandt die Albe in der Truhe der überheizten Sakristei verstaute. Als sie sich bückte, um den Deckel der Truhe zu öffnen, rutschte Angelikas kurzer roter Rock höher. Anselm schluckte.
Michael

Es wirkte nicht echt, da war es schon echter, wie sie ihm mit ihren feingliedrigen, langen Fingern gerade den zweiten Knopf vom Hemd aufknöpfte und ihre Finger mit seiner Brustbehaarung spielen ließ. Mich erinnerte das an alte Pornofilme aus den 70er Jahren, vielleicht auch aus den Filmen von Russ Meyer.
Klaus

Streichle meine Brüste
Küsse meinen Schoß
Nenne mich beim Namen
Und laß mich bloß nicht los!
Brigitta

Noch wehrst du dich gegen das Feuer, indem du mit ihm spielst. Du glaubst, du hast den Brandherd unter Kontrolle, wie jeder Feuerwehrmann, der das Feuer lieben muß, um es zu bekämpfen.
Stan

frau, deine anatomie, dein schenkelschwung, dein kleines knie ich liebe sie! deine weiche epidermis, die bleich dein aug umhuellt, das linke, das strahlend wie ein nachtstern is, das rechte mit dem lasziven blick, bisweilen macht es mich verrueckt ...
Axel

Eine Frau
mit Tuch
kniet auf dem Rücksitz
die TÜV - Plakette als Hostie
Christine

Kühler Wind umschmeichelt die Haut. ein erregendes Prickeln macht sich im Körper breit.
Silke

Erquickung suchend kehrst du ein und trinkst aus kühlen Quellen reines Wasser. Wie ein Verdursteter nach langer Wüstenwanderschaft nimmst du jeden Tropfen in dich auf, ...
Gerhard

Auf allen Vieren kriecht er in die Mitte des Raumes. Vor der Türe hört er bereits die Absätze der Lacklederstiefel. Es sind die Stiefel, die ihn besonders erregen, denn er liebt das glänzende Lackleder ganz besonders.
Hans-Jürgen

es ist als habe er ein schloss erreicht
ihre augen fallen zu
er streichelt ihren körper
warm ist der und leicht wie der leise gedanke an eine flucht
Adrian

die blüten nisten in deinem haar
Renate

"Weißes, fast durchsichtiges, mit Spitzen und so Flatterrüschen an den Beinausschnitten, die wippen fast beim Gehen."
"Du sagst durchsichtig. Welche Farbe kann ich denn darunter erkennen? Auch braun wie dein Haar?"
Frank

"Lass' uns gehen!" meinte ich und war erleichtert, das sie ihre Hand da wegnahm. Sonst waere mir ein Malheur passiert!
Sie schlang ihren Arm um meine Taille und versenkte die dazugehoerende Hand in meiner Tasche. Es kribbelte schon wieder.
Marc

Langsam löste ich mich wieder von der Molligen und fragte leise, ob wir es uns nicht doch etwas bequemer machen wollen. Wieder sahen sich die beiden Mädchen kurz fragend an.
Elvira

Wie ein sanfter warmer Strudel
umfließt mich deine Liebe
- in kitzelnden, angenehm prickelnden Perlen -
gibt sie mir Halt in den kalten Strömungen des Lebens
und trägt mich sicher durch das tiefe Wasser.
Nicolas

Niemals höre ich das
Bettina

Da ist ein schmaler Spalt zwischen den Beinen, der wie eine mit unsicherer Hand gezogenen Tuschelinie oder wie das Portrait einer Küste verläuft. Die Beine haben ihn gemalt.
Michael K.

tropfen
einer nur von vielen
die gemeinsam in der schwülen
unbehauchten sommerluft
die aufgeheizten poren kühlen
Melvin

Sie bestellte einen Campari-Soda. Mit langen schlanken Fingern, die durch die gleichmäßige Bräunung und die in Marlbororot lackierten Fingernägel bestens zur Geltung kamen, umfaßte sie das Cocktailglas und probierte genüßlich den ersten Schluck.
Natascha

"Wie wunderschön du bist", schwärmte er, während auch seine letzten uns trennenden Kleidungsstücke neben meinen landeten.
Er streichelte meine blonden Haare, fuhr liebevoll über mein Gesicht und bedeckte jede Stelle meines Körpers mit Küssen.
Helmut

Vor ihn stand eine junge Dame und blickte ihn mit aufgerissenen Augen an. Sie war mittelgroß, dunkelhaarig und ihre Aufmachung war wirklich makellos.
Achim

... unterbricht tereza eine erläuterung ramóns & wölbt ihre breiten lippen über meinen überraschten mund der sich danach nicht wieder von dem ihren lösen will wir spielen mit unseren gesichtern fingern & dem rauch einer zigarette ...
Stefan

Lieblich lächelt sie ihn an
Und haucht ihm in sein Ohr hinein:
"Ich bin Frau und du bist Mann,
Heute soll es endlich sein!"
Malte

Der Blinde steht in Ecken, dunklen Winkeln. Er hört auf die Stimmen der Frauen. Gefällt ihm eine, so tritt er hervor und sagt zu der Frau:
Kai-Uwe

was hält deinen körper, was füllt ihn aus
welchen schmerz willst du heute spüren
Björn

Wir tragen uns, signieren mit unseren Zungen des anderen Anteil an Zeit und fallen vornüber. Es ist ein Ringen. Zweikampf, wenn man will, aus dem jedoch kein Sieger hervortritt.
Vera

An der Peripherie
der Jäger.
Die Frau
an seiner Seite
ist Wild.
Christian L.

ich
küß den tau
von einer rose
Achim F.

Jochen, der alte Eselskopf, hat mich kürzlich gefragt, seit wann ich mir so ein goldenes Ding um den Hals hänge und wie ich wohl an diese Narbe gekommen bin, diese kleine, genau unter der linken Brustwarze, da, wo das Herz is'.
Daniela

Dann zog er mein Gesicht zu seinem, meine Lippen zu seinen. Sanft fanden sie zueinander. Unwillkürlich schloß ich die Augen. Die Berührung unserer Lippen belebte mich. Ich schlang meine Arme um seinen nackten Körper, ...


Werbung:

Amazon.de-Link, um WIeND.at zu unterstützen. Danke!

Schreibe Auftragsgedichte für viele Anlässe

Nur für die Besucher ab 18 Jahre - Erotische Amateur-Livecams!

Ars Vivendi  - Erotische Mode, Literatur und Kunst

Hot girls - Amateur-Livecams



Hot girls - Amateur-Livecams



Hot girls - Amateur-Livecams

Auftragsgedichte:
Du möchtest Deine/n
Liebste/n überraschen?


Ab 18 Jahre geeignet:
Hot girls - Amateur-Livecams

Ars Vivendi  - Erotische Mode, Literatur und Kunst


Auftragsgedichte:
Du möchtest Deine/n
Liebste/n überraschen?


Tchibo.de - Jede Woche eine neue Welt!

Auftragsgedichte:
Du möchtest Deine/n
Liebste/n überraschen?


Ab 18 Jahre geeignet:
Hot girls - Amateur-Livecams

Auftragsgedichte:
Du möchtest Deine/n
Liebste/n überraschen?


Ab 18 Jahre geeignet:
Hot girls - Amateur-Livecams

Ars Vivendi  - Erotische Mode, Literatur und Kunst
















































































































Lob und Kritik kann im Gästebuch abgegeben werden.

Das Copyright aller Texte liegt beim jeweiligen Künstler. Unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe - gleich welcher Art - verboten.

Mitarbeit...
Du hast Deine geheimsten Träume zu Papier gebracht? Oder - so ist das Leben eben? Oder ... ? Vielleicht findet es hier Aufnahme?

Schreib', was Dich bewegt: leitner@wiend.at


http://www.wiend.at
E-Mail:leitner@wiend.at